Zwetschgen & Pflaumen

Bad Feilnbach ist ja sehr bekannt für Ihre Feilnbacher Hauszwetschgen.

Diese eignen sich hervorragend für die Verarbeitung von Zwetschgenmus, Marmelade oder zum Backen. Der ausgezeichnete Geschmack mit der richtigen Süße und aber auch zugleich milden Säure dieser Art kann nicht gleich eine andere Zwetschge ersetzen.

Ende Juli beginnen wir mit der Ernte der ersten Zwetschgensorte. Eine Sorte nach der anderen reift heran - wir haben fast immer durchgehend bis Anfang Oktober Zwetschgen.
Abweichungen können allerdings leider vorkommen, da wir wetterbedingt keine Einwirkungen haben. Im Anschluss können Sie sehen, wie viel verschiedene Sorten an Zwetschgen in unserem Obstgarten wachsen.

Anbei finden sie mein Lieblingsrezept für einen Öffnet internen Link im aktuellen FensterZwetschgendatschi!


Unsere Zwetschgensorten:
Bühler Frühzwetschge, Bühler Selektion, Elena, Feilnbacher Hauszwetschge, Freya, Haganta, Haroma, Hernann, Katinka, Presenta, Schönberger, Top First, Topend Plus, Topfive, Topstar Plus, Toptaste, Wangenheimer, Zimmers Frühzwetschge, Juna, Eierpflaumen;

Zwetschgen

Rezept Zwetschgendatschi

Zutaten:
2 kg Zwetschen, etwas Zimt;

Teig:
150 g Quark, 100 ml Öl, 1 Ei, 2 Eßl Milch, 75 g Zucker, 1 Prise Salz,
Zitronenschale, 300 g Mehl, ½ Backpulver;

Zubereitung:
Quark, Ei, Zucker, Vanillezucker, Salz, Milch und Abrieb einer Zirtone verrühren, Mehl und Backpulver dazugeben und zu einen glatten Teig kneten. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech gleichmäßig auswellen.
Die Zwetschgen entsteinen und oben einritzen, auf den Quarkölteig gleichmäßig verteilen und mit etwas Zimt bestäuben. Bei ca. 180 – 200 Grad etwa 20 – 30 Minuten backen.
Der Kuchen schmeckt hervorragend, wenn er noch etwas lauwarm ist und man hat dazu eine frisch geschlagene Sahne.
Er lässt sich mit dem Quarkölteig hervorragend einfrieren.